Brühl als Spielplatz,

Mehr
2 Wochen 18 Stunden her - 16 Stunden 40 Minuten her #1 von Bernd Offizier
Bernd Offizier antwortete auf Brühl als Spielplatz,
Liebe Leser, 
ohne Zweifel, Brühl wächst. Durch die interessanten Aktivitäten der WEPAG (Werbe & Parkgemeinschaft) finden auch Besucher von außerhalb zu uns. Allerdings sehe ich die Geschäftsvielfalt über das angestrebte Vorhaben bedroht.

Gut erreichbare Parkplätze sind für ein lebendiges Leben in Brühl förderlich und daher für Besucher und Gewerbetreibende interessant.

Neben dem Belvedere Parkplatz ist ein weiterer Parkplatz im Norden der City für Anlieger und Besucher dringend erforderlich und hierzu bietet sich das Wickegelände mit einer Tiefgarage und Parkhochhaus an. 

Bild veröffentlicht von "Radio Erft"
   Sieht so die Kölnstraße in Zukunft aus?
Den Belvedere Parkplatz entweihen, ist nicht im Sinne der Gewerbetreibenden. Ich selbst habe ein Gewerbeobjekt zwischen dem Kreisel und der Burgstraße.

Gewerbetreibende und Besucher haben Vorteile schon durch den Sichtkontakt der Geschäfte im betreffenden Bereich.


Mir ist kein Brühler Gewerbetreibender bekannt, der den Belvedere Parkplatz abschaffen möchte. Vorstellbar auch nicht die Nutzer.

Es ist gerade zu befremdend, mit uns, die die Grund- und Gewerbesteuer auch die Straßenreinigung bezahlen, hat keiner den Dialog bei der Aktion "Brühl macht Platz" gesucht und auch bisher nicht; man ist nicht kundig, wie wir über eine Schließung des Belvedere-Parkplatzes denken, inklusive von Auswirkungen.

Bei dem Angedachten sehe ich GRÜNE Ideologie im Vordergrund, aber kein Zukunft weisendes Vorausdenken für eine kontinuierliche Stadtentwicklung.
Sind wir bei diesem Vorgehen nicht die Hampelmänner und Zahler von Vormunden?

Die Aktionskosten von über 200.000 € hätte man anders anlegen können.

Das Ergebnis von "Brühl macht Platz", dass auf dem Wickegelände ein Parkplatz entstehen soll, ist schon mehr als 15 Jahre gewollt und bekannt.

Nur, das Wickegelände ist zu klein, um ein großes Parkhaus darauf zu bauen, welches den Besucherstrom vom Westen, Norden und Osten sowie den
von den Anwohnern und den Ausfall vom Belvedere-Parkplatz ​​​​alleine auffangen kann.

​​​​
Ohne den Belvedere-Parkplatz und zusätzliche Parkplätze im Norden wird die Kölnstraße zur Verliererstraße, dazu wird ein belastender Rundverkehr über die Römerstraße und die K7 in Richtung City entstehen.

In Köln und Bonn sind viele innerstädtische Parkplätze. Undenkbar, diese zu schließen.
 
Im Interview das Wort "Dialog" nur ständig wiederholen reicht nicht. Bei dem Satz: "Ich möchte nicht dauernd über parkender Autos stolpern", vermisse ich hierbei die Dialogbereitschaft von Frau Holderried, Ratsmitglied und Fraktionsvorsitzende der Grünen. 

Das AUS von parkenden Autos auf dem Belvedereparkplatz scheint bei den Grünen festgezurrt zu sein.


Über den Link sehen Sie in einem Interview mit Umgestaltungsgedanken vom Belvedere-Parkplatz von Frau Holderried der Fraktionsvorsitzenden der GRÜNEN. Wer teilt sie?

youtu.be/HhHNRYz5bCM?si=WS7p8C9j1tvHwiYG


Ich sehe kein Wohlwollen gegenüber den ​​​​​​Bürgern/Gewerbetreibenden, mit deren Lebens- und Aktionsraum, den sie nach ihrem Gutdünken in faschistischer Art und missachtend verändern wollen.
Das Wort Wertschätzung wird auch eine Umkehrwirkung gegenüber den Diktierenden bekommen.
So schaut's aus.
 

Bei Ratsbeschlüssen sind dem Bürgermeister doch die Hände gebunden, er muss das bekannt geben, was der Rat beschließt. Vorstellbar, dass er es oft mit einem "dicken Hals" tut.

Wie sehen die anderen Parteien die Möglichkeit vom Behalt des Belvedereparkplatz und eine zusätzliche Parkmöglichkeit auf dem Wickegelände?
Wie würden Anwohner, Gewerbetreibende und Besucher über zusätzliche Parkplätze denken? 
Bürgernah wäre eine parteiübergreifende Abstimmung (ohne Fraktionen).

Bei allem Respekt, welche Nachteile würde mein Vorschlag für Brühl haben?

Bernd Offizier



Copy Link zu diesem Artikel:  tinyurl.com/27x4t55z
 
Anhänge:
Letzte Änderung: 16 Stunden 40 Minuten her von Bernd Offizier.
Folgende Benutzer bedankten sich: Inge Nölke

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Wochen 2 Tage her - 1 Woche 4 Tage her #2 von Inge Nölke
Brühl als Spielplatz, wurde erstellt von Inge Nölke
Brühl als verkehrsberuhigter Spielplatz?
Nette Idee.

Grönemeyer sang bereits:
"Die Welt gehört in Kinderhände...
Wir werden in Grund und Boden gelacht."

Zumindest freuen sich umliegende Städte und Einkaufszentren mit kundenfreundlichen Parkplätzen, wenn wir unsere Innenstadt vom individuellen Verkehr abschneiden und damit unseren Gewerbetreibenden die Kundschaft fernhalten. 

Die Verwaltung der Stadt Brühl hat nun Bilanz des Experimentes "Brühl macht Platz" gezogen.
Wie zu lesen war, sollen zwei Studentinnen der Uni Bochum im Rahmen ihrer Abschlussarbeit die Auswertungen vorgenommen haben.

Ebenfalls gelesen habe ich:
Die Auswertung von 1088 Online-Frageböden ergaben eine eher negative Bewertung der temporären Umgestaltung.

Ich entsinne mich, im letzten Jahr ebenfalls einen solchen Fragebogen ausgefüllt zu haben. Mir erschienen damals die Fragen weder ausreichend noch objektiv.

Ist es richtig und sinnvoll, Platz zu machen für die Wünsche einer Gruppe und dadurch die Gefährdung der Lebensgrundlage anderer Menschen in Kauf zu nehmen?
Die Stadt würde an Lebendigkeit verlieren und hätte Steuer-Einbußen.

Sind die Spielplätze in Brühl tatsächlich so überlaufen, dass es des Belvedere-Platzes bedarf?

Wie sollen Behinderte ohne zentralen Parkplatz die Arztpraxen erreichen?

Auf dem Belvedere-Platz fanden während "Brühl macht Platz" eine Menge Aktionen statt, die meist von vielen Menschen besucht wurden.
Aber außerhalb der Events war ich oft fast alleine auf dem großen Platz.
Ebenso habe ich nie Leute auf den Holzbänken auf der Kölnstraße sitzen sehen.

Demokratie bedeutet nicht, anderen seine Sicht der Dinge aufzuzwingen, selbst wenn man sie für das Nonplusultra hält.

Wer soll die immensen Kosten plus Folgekosten hierfür aufbringen?

GPS-Erhebungen ergaben während der Schließung des Belvedere-Parkplatzes sogar mehr Passantenströme.
Klar, die Leute mussten nach der Parkplatzsuche weitere Strecken, vielleicht auch Umwege gehen.

In und um Brühl gibt es schöne Spielplätze sowie viel Natur, z.B. Schlosspark, Falkenlust mit Park, Ville-Badeseen mit herrlicher Umgebung, weite Felder usw.

Brühl ist eine schöne, überschaubare, sehr lebendige Stadt mit reichem Kulturangebot für Groß und Klein, liebens- und lebenswertem Vereinsleben. 

Sicher bin ich nicht alleine mit dem Wunsch, dies zu erhalten.

​​​
Letzte Änderung: 1 Woche 4 Tage her von Inge Nölke.
Folgende Benutzer bedankten sich: Bernd Offizier

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.286 Sekunden

Wer ist online

Aktuell sind 121 Gäste und keine Mitglieder online