Klimaschutz, es eilt,

Mehr
4 Monate 2 Wochen her - 4 Monate 1 Woche her #1 von Bernd Offizier
Klimaschutz, es eilt, wurde erstellt von Bernd Offizier
Überschwemmungen in Italien. 

Die vorher fast trockneten Flüsse steigen rapide und reißen nun alles mit sich.

Viele Leute sind evakuiert, die Zahl der Toten steigt. Plötzlich ist u. a. auch der Fluss Savio in Cesena über die Ufer getreten.

Ein Familienmitglied von uns ist zurzeit in Italien und bekommt es hautnah mit.

Foto: Uncredited / dpa
Die Warnungen/Änderungsvorschläge vom ausgeschiedenen Staatssekretär Dr. Graichen sollten wir schon ernst nehmen, nein, sehr ernst nehmen. 

Allerdings, die Hauruck-Umsetzung von Herrn Dr. Habeck lässt soziales Feingefühl vermissen. Nur, "der Schuss vor den Bug" hat uns wachgerüttelt, dass auch wir handeln müssen und nicht nur die anderen. 

Ich frage; "der Fehler zu viel", ist der nicht Herrn Dr. Habeck anzukreiden, dem die sogenannte 'Vetternwirtschaft" bekannt war?

Momentan haben wir einen Eiertanz. 

Vor einigen Jahren wurden die Nachtspeicherheizungen verboten, inzwischen sind sie wieder erlaubt. 

Die Pelletheizungen hat die Regierung favorisiert und durch die Erkenntnis der Feinstaubbelastung sollten sie wieder abgeschafft werden. Ebenfalls Kaminöfen und offene Kamine. Oh, in der Familie haben auch wir welche angeschafft.

Durch den Stopp von russischem Gas wurden Gaslieferungen von Übersee per Schiff angefordert. Ach so, soviel brauchen wir gar nicht, die Gasheizungen werden doch verboten.

Im weiteren Hauruck-Verfahren läuft alles über Elektrik, zumindest hintergründig.

Wärmepumpen, Heizungen, Haushalte, Industrie, E-Bikes, E-Fahrzeuge und auch die Lkws sollen auf Batteriebetrieb umgestellt werden.

Es bleibt zu hoffen, dass der Strom nicht rationiert wird, wie es in der Schweiz schon angedacht ist. Die Frage stellt sich; haben wir in allen Jahreszeiten jetzt bereits ausreichend Strom und sind die Stromnetze ausreichend kalibriert?
  Die Fehler aus der Vergangenheit haben uns eingeholt. Wir sind gehalten, nach vorn zu sehen.

Die Erd- und Meereserwärmungen steigen. Die Antarktis und die Gletscher schmelzen. Die Katastrophen mehren sich; Temperatur-Kapriolen, Trockenheit, Überschwemmungen und Erdrutsche.
Jetzt hat es Italien sintflutartig getroffen. Wobei wir die weltweiten Veränderungen bei uns in Deutschland nicht mitbekommen, genauer gesagt, nicht wahrnehmen. 

Europa macht nun Ernst mit dem Klimaschutz. Es bleibt zu hoffen, dass weltweit alle Länder dem Beispiel folgen.

Wie es war, wird es leider nicht mehr.

Im Online-Buch sind private Blogs mit unterschiedlichen Inhalten. Die Beiträge darin stellen die von den Autoren und Inserenten persönlichen Gedanken, Meinungen, Ansichten, Erfahrungen und Erlebnisse dar.
Zusätzlich auch die Beziehung auf und Wiedergabe von veröffentlichen Gesetzestexten, Berichten, Bildern, Texten und die Kommentierung von Interviews, Presseberichten, TV-Sendungen, sowie weiteren Medien-Informationen.
Aufgeführte Einsätze dienen lediglich als Basis zur Verständlichmachung der Kommentierung.
Für Inhalte Aussagen und Werbungen über Links übernehme wir und ich keine Verantwortung.
Anhänge:
Letzte Änderung: 4 Monate 1 Woche her von Bernd Offizier.
Folgende Benutzer bedankten sich: Elisabeth Köllges

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.406 Sekunden

Wer ist online

Aktuell sind 334 Gäste und keine Mitglieder online