Straßen Abitur, unverständliches und Pannen (BER),

Mehr
6 Monate 1 Woche her - 6 Monate 5 Tage her #1 von Bernd Offizier
Straßen Abitur, unverständliches und Pannen (BER), wurde erstellt von Bernd Offizier
Ohne 'Straßen-Abitur' steht in gewissen Entscheidungs-Bereichen eine Nebelwand.

Für Nicht-Inhaber bleibt so nur eine Schlangenlinienfahrt durch ihre Entscheidungen. Zur Entschuldigung: Schlaglöcher können im Nebel nicht gesehen werden!

Es wird zurzeit wieder einmal vieles geschlossen, bei denen weniger Ansteckungsgefahr ausgeht als bei privaten Veranstaltungen und Treffen; durch die Schließungen eröffnen sich diese als Ausweg.

Viele Gastronomien und Hotels haben inzwischen ihre Räume hygienisch und nach festgesetzter Abstandsregel ausgerichtet. Über Kontrollen könnten so Existenzen gesichert werden.

Ein weiterer Behinderungsgrund stößt bei mir ebenfalls auf Unverständnis. Ich frage die Schließer: "Weshalb sind offene Fußball-Stadien sogar oft von Teil-Zuschauer-Belegungen ausgeschlossen?" Auch Vereine sind Wirtschaftsunternehmen!

Die Reihenfolge der Schlaglöcher mit den Reifenpannen werden wohl in Insolvenzen, Kündigungen und in Arbeitslosigkeit ausgedrückt.

Es ist immer ein Ärgernis, wenn über Rhetorik vieles relativiert wird: s. Stuttgart 21 und die Einmischung von Besserwissern, die den Flughafen 'BER' für weniger Millionen bauen wollten.

Wo sind die Verantwortlichen, die für Planungen und deren Kontrollen zuständig waren?

Wer hat die Ausschreibungen und die Arbeitsschritte kontrolliert? Wie jetzt aufgedeckt wurde, haben sich seitdem ersten Spatenstich die Kosten mehr als verdreifacht. (Glauben Sie mir, es gab auch einen Aufsichtsrat. Was erwartete man, wenn man einen Bürgermeister zum Vorstandsvorsitzenden macht und nicht einen aus dem Baugewerbe mit entsprechender Erfahrung?, mehr im Internet).

In einer Fernsehübertragung am 08.11.2020 war zu sehen/hören, dass die (damals) Mitverantwortlichen u. A. Herr Wowereit und Herr Mehdorn nicht zu sprechen waren.

Quelle: taz.de

Abgeordneter über Pannenflughafen BER: „Wir waren oft geschockt“ - taz.de

taz.de/Abgeordneter-ueber-Pannenflughafen-BER/!5306517/

Was soll's, der Steuerzahler zahlt für alle Unzulänglichkeiten!


Im Online-Buch sind private Blogs mit unterschiedlichen Inhalten. Die Beiträge darin stellen die von den Autoren persönlichen Gedanken, Meinungen, Ansichten, Erfahrungen und Erlebnisse dar.
Zusätzlich auch die Beziehung auf und Wiedergabe von veröffentlichen Gesetzestexten, Berichten, Bildern, Texten und die Kommentierung von Interviews, Presseberichten, sowie weiteren Medien Informationen.
Aufgeführte Einsätze dienen lediglich als Basis zur Verständlichmachung der Kommentierung.
Für Inhalte, Aussagen und Werbungen über Links übernehme ich keine Verantwortung.
Letzte Änderung: 6 Monate 5 Tage her von Bernd Offizier.

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.558 Sekunden

Wer ist online

Aktuell sind 261 Gäste und ein Mitglied online