Die nächste Pandemie kommt bestimmt!!

Mehr
10 Monate 3 Wochen her - 10 Monate 3 Wochen her #1 von Walter Gollhardt
Die nächste Pandemie kommt bestimmt!! wurde erstellt von Walter Gollhardt
Viren, und warum die nächste Pandemie bestimmt kommen wird.

Die Frage ist in der Tat nicht ob, sondern wann die nächste Pandemie um die Welt gehen wird, denn daß es so kommt, dafür sind wir Menschen ganz alleine zuständig.
Unser Umgang mit der aktuellen Pandemie zeigt, daß die Menschheit aus den vorherigen nur sehr wenig gelernt hat. Jeder kocht sein eigenes Süppchen, in der EU und auch im föderalen Deutschland, das einen Flickenteppich an Maßnahmen je nach Bundesland anzubieten hat, sodaß kaum noch jemand durchblickt.
So schafft man Unmut in der Bevölkerung, dabei ist freiwilliges respektieren der notwendigen Maßnahmen wichtiger denn je, will man die Infektionen erfolgreich eingrenzen.

Weiter Fragen sind:
Werden wir wieder so wenig vorbereitet hineinstolpern, nämlich zuerst wider besseres Wissen aus politischen Gründen Warnungen und Informationen unter der Decke halten, unser Gesundheitswesen weiter kaputtmachen, z. B. in Deutschland durch die Budgetierung, die unsere Krankenhäuser dazu zwingt, Gewinne zu machen auf Kosten von Ärzten und Pflegekräften und Patienten, mit unnützen Operationen, die allerdings viel Geld einbringen.

Klimaänderung, Überbevölkerung, die bewußte Vernichtung der Lebensräume vieler Arten auf dieser Erde begünstigen die teils explosionsarte Vermehrung von Viren.
Und damit auch die Möglichkeit, daß Viren, die sich zuvor auf kleine, tierische Populationen beschränkt haben, es plötzlich schaffen, auf den Menschen überzuspringen, und dies mit oft verheerenden Folgen. Man bezeichnet solche Infektionen dann als „Zoonosen“.
Der ständig zunehmende Einfluß des Menschen auf seine Umwelt und die Ökosysteme begünstigt die Verbreitung von Viren.
Wir sollten deshalb auch zu Corona Zeiten Maßnahmen zum Schutz unserer Umwelt nicht aus den Augen verlieren, und die altbekannten Vorschläge der Populisten und Leugner der Klimaveränderung als das nehmen, was sie sind, nämlich die „Verdummungsstrategie“ weiter Teile der Weltbevölkerung.

Zwischen 1960 bis 2004 sind lt. WHO 335 Krankheiten bei den Menschen neu aufgetaucht, wobei ca. 60 Prozent durch Tiere übertragen wurden. Schuld daran sind die Massentierhaltung, und Tiere, die in unsere Wohngebiete eindringen, weil wir ihren Lebensraum zerstört haben.
Zu nennen sind u. A. das Marburg Virus, Ebola, HIV-Virus, Vogelgrippe, H5N1, und jetzt Sars-CoV-2. Die Aufzählung ist natürlich unvollständig.

Besonders gefährlich für den Menschen sind dabei alle Fledermausarten, die als aggressive Virenträger bekannt sind, aber nach wie vor weltweit bewegt werden, u. A. durch den Kleintierhandel, bzw. in zoologischen Gärten gehalten werden.
Daß es in China alte Tradition ist, exotische Tiere wie Fledermäuse zu verspeisen, erklärt nur teilweise den Ausbruch des Corona-Virus in Wuhan.
Allerdings macht es sich Donald Trump wieder mal sehr einfach, indem er vom „Chinesischen Virus“ spricht, typisch für seine Sündenbocktheorie, und er unterschlägt dabei leichtfertig die menschengemachten Hauptursachen.

Ein weiterer Überträger von für den Menschen gefährliche Viren sind Mücken, denn geschätzt mindestens fünfhunderttausend Menschen sterben weltweit an den durch Stiche übertragenen Viren.
Begünstigt durch die zunehmende Erderwärmung werden auch tropische Arten wie die Tigermücke bei uns nach und nach heimisch, sodaß mit einer Zunahme bisher bei uns unbekannten Erkrankungen durch Viren, z. B. das West-Nil-Virus gerechnet werden muß.

Nächster Punkt ist das Verschwinden ganzer Tierpopulationen und damit ganzer Ökosysteme durch menschliche Aktivitäten, die zu einer Art Verdichtung von Virenstämmen in wenigen Arten geführt hat.
Nach Beobachtungen hat sich seit 1940 durch eine veränderte Landnutzung, eine andere Art der Landwirtschaft, eine Veränderung unserer Ernährungsgewohnheiten die Zunahme der durch Tiere auf den Menschen übertragenen Erkrankungen um vierzig Prozent gesteigert.
Massentierhaltungen wie zigtausend Schweine in Großmästereien, hunderttausende Legehennen auf allerengsten Raum verseuchen nicht nur unser Trinkwasser zunehmend mit Nitrat, sondern diese Art der „Landwirtschaft“ begünstig eben auch das Überspringen von Viren auf den Menschen, und dies zunehmend mit katastrophalen Folgen.
So tötete die sog. „Spanische Grippe“ Anfang des 20igsten Jahrhunderts weltweit schätzungsweise 50 Millionen Menschen.
Das verantwortliche Virus fand dabei in den USA den Weg vom Hausschwein zum Menschen, und durch amerikanische Soldaten den Weg über die Schlachtfelder des Ersten Weltkrieges nach Europa.

Gelernt hat die Welt aus dieser Katastrophe nur wenig.
So stand zur aktuellen Pandemie in der „New York Times“ Zitat:
Diese Pandemie war vorhersehbar. Sie war - sie ist - Teil eines Musters von Entscheidungen, die wir Menschen treffen. Zitat Ende.
Letzte Änderung: 10 Monate 3 Wochen her von Walter Gollhardt.
Folgende Benutzer bedankten sich: Bernd Offizier

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.499 Sekunden

Wer ist online

Aktuell sind 124 Gäste und ein Mitglied online