Heilmittel ohne Nebenwirkungen,

Mehr
1 Monat 2 Wochen her - 4 Wochen 17 Stunden her #1 von Inge Nölke
Heilmittel ohne Nebenwirkungen, wurde erstellt von Inge Nölke
Leichter Regen hält mich nicht ab vom Spaziergang durch den Schlosspark.
 


Allerdings wird's jetzt etwas unangenehm. Ich dachte, die Bank sei halbwegs geschützt und somit trocken.
Fehlschluss, meine Hose ist nun feucht. Ich hoffe nur, man sieht's nicht. Fieses, komisches Gefühl. Am besten bewege ich mich nun, damit es mir nicht kalt wird.

Eigentlich wollte ich Fotos in den Fakarava-Bericht setzen, schaffe ich aber nicht, muss ich mich noch schlau machen. Kann nix schaden!

Aufenthalte in der Natur sind, ungeachtet kleiner Missgeschicke, immer erfreulich und erholsam, also gut für Leib und Seele.
 
Da fällt mir ne nette Story betreffend Gesundheit ein.

Nach dem Tod meines Mannes hatte ich Probleme mit dem Herzen. Echt, nicht eingebildet.
Da es nicht besser wurde, ging ich zum Hausarzt, der mich zur Untersuchung schickte.

Ich gehe äußerst ungern zum Arzt. Aber so konnte es nicht weitergehen. Ich musste mir Klarheit verschaffen.

Lange musste ich nicht warten. Ein attraktiver Mann holte mich zur Unterredung ins Sprechzimmer.
Rauchen, Trinken, Essgewohnheiten und natürlich ausreichend Bewegung etc. waren die Themen, die seinerseits von charmantem Lächeln begleitet wurden.
Mir wurde warm. Mit einem so netten Mann hatte ich lange nicht mehr gesprochen.

Nachdem ich zu seiner Zufriedenheit geantwortet hatte, sollte ich mich im Nebenzimmer ausziehen für die Untersuchung.
Ojott ojott! Hoffentlich macht dat en anderer.
Natürlich war mir klar, dass Ausziehen erforderlich war, aber einen so hübschen und auch noch sympathischen Arzt hatte ich nicht auf dem Schirm. Sein freundliches Lächeln und nettes Verhalten taten mir nach dem ganzen Kummer spürbar gut.
Das ist okay!

Er ist sehr jung und macht nur seinen Job.
Also stell dich nicht an! Zieh dich aus!
Klar, mach ich.

Ein Mädel drückt mir so eine Art Saugnäpfe auf, verkabelt mich und gibt mir Verhaltensanweisungen, z. B. auf die Seite legen.

Dann erscheint der hübsche Doktor, zwar in erster Linie in meinem Rücken, totzdem ist mir komisch.
Sein reizendes Lächeln lässt meine Temperatur ansteigen. Fühlt sich aber verdammt gut an.
Meine Lebensgeister erwachen.

Ich fühle mich wie von den Toten auferstanden, wieder lebendig.
Meine Wahrnehmungen öffnen sich wieder für Schönes.
Ich komme mir vor wie ausgewechselt.

Das Untersuchungsergebnis war ebenfalls positiv.

Anschließend gehe ich im Städtchen alleine gemütlich, genussvoll Kaffee trinken.


- später mehr -
Wenn mir was einfällt
Anhänge:
Letzte Änderung: 4 Wochen 17 Stunden her von Inge Nölke.
Folgende Benutzer bedankten sich: Bernd Offizier

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.304 Sekunden

Wer ist online

Aktuell sind 125 Gäste und keine Mitglieder online