Einsamkeit

Mehr
7 Monate 2 Wochen her - 7 Monate 2 Wochen her #1 von Inge Nölke
Inge Nölke antwortete auf Einsamkeit
Hallo!
Vereinsamung durch überwiegend virtuelle Kontakte ist die Kehrseite unserer schönen, neuen, digital vernetzten Welt.
Ein anonymes Gegenüber ist schlecht einzuschätzen und kann vor allem unerfahrenen Menschen, die begierig auf Neues sind, leicht unrealistische Ideen und Idiologien vorgaukeln, denen sie oft mit Enthusiasmus folgen.

Bei Leuten mit gefestigtem sozialen Umfeld und realem verbalen Austausch ist das schwerlich möglich. Deswegen erscheint es mir wichtig, Kinder und Jugendliche möglichst in Vereinen zu integrieren. Dies fördert das soziale Zusammenleben und bietet Schutz in der Gruppe.
Letzte Änderung: 7 Monate 2 Wochen her von Inge Nölke.

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
7 Monate 3 Wochen her - 7 Monate 3 Wochen her #2 von Walter Gollhardt
Einsamkeit wurde erstellt von Walter Gollhardt
Es ist eines der Themen unserer Zeit!
Und wer da gedacht hat, es würde nur alte Menschen treffen, denen Familienangehörige, der Partner oder die Partnerin, Freunde und Bekannte eben weggestorben sind, der wird überrascht feststellen, dass es inzwischen viele junge, auch sehr junge Menschen sind, die sich einsam fühlen.

Dabei gab es zu keiner Zeit so viele Möglichkeiten, Kontakte zu haben, allerdings eben oft ausschließlich virtueller Natur, auf Plattformen, sog. Sozialen Netzwerken, in Chatgruppen. So kann man heute viele "Freunde", oder besser "Follower" haben, ist aber trotzdem alleine.

Meine Generation, die ihre Sozialisierung noch zu analogen Zeiten erfahren hat, konnte sich diese Art und Vielfalt der Kontaktmöglichkeiten nicht vorstellen. Und das scheint ein wachsendes Problem zu sein.

Wir hatten Kontakte einfach auf der Straße, in der Schule, in Vereinen, und daraus haben sich teils lebenslange Freundschaften entwickelt.

Auch das Elternhaus hat da einen nicht geringen Einfluss auf die Fähigkeit des Nachwuchses, Kontakte zu haben und auch zu pflegen.
Das Leben heutzutage in einer fast ausschließlich virtuellen Welt macht uns zunehmend Probleme, die in alle gesellschaftlichen Bereiche ausstrahlt.
 
Z. B. weit von der Lebenswirklichkeit der Menschen angesiedelte politische Entscheidungen, die Unfähigkeit zur Diskussion und die Fähigkeit notwendige Kompromisse zu schließen, dies resultiert aus der Vereinsamung und dem Motto: jeder für sich!!

Es ist nötig, sich dessen bewusst zu sein, und rechtzeitig gegenzusteuern, denn der Mensch ist nun mal ein "Rudeltier".


 
Anhänge:
Letzte Änderung: 7 Monate 3 Wochen her von Bernd Offizier.
Folgende Benutzer bedankten sich: Bernd Offizier, Inge Nölke

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.285 Sekunden

Wer ist online

Aktuell sind 54 Gäste und keine Mitglieder online