Andorra Teil 9, Freizeit,

Mehr
1 Monat 3 Wochen her - 1 Monat 3 Wochen her #1 von Inge Nölke
Andorra Teil 9, Freizeit, wurde erstellt von Inge Nölke
17.05.2024
So richtig ist mir immer noch nicht nach der Mütze.
Trotz heissser Dusche werde ich nicht warm. Na dann versuche ich's, wie gewohnt, noch mit kalt. Wouw, hilft nur bedingt. Zumindest treibt mich die Kälte schleunigst aus dem Bad.

Was Warmes anziehen.
Hunger und Gedanken an heissen Kaffee bringen mich zügig die Treppen runter. 
Die Rettung naht.

Unser Tisch ist leer. Sind die anderen schon durch, oder haben Sie sich auch erkältet? Würde mich nicht wundern bei dem unbeständigen Wetter.

Rita ist fertig mit Frühstück und bringt Bärbel, die sich nicht gut fühlt, Bananen, Brot und Tee aufs Zimmer.

Am letzten Tag in Andorra haben die Beiden keine Lust mehr, noch was zu unternehmen.

Un wat mache ich? Vielleicht erst Koffer packen und dann ... mal sehen.

Die nächsten beiden Tage werden wir im Bus sitzen. Boh eh, ...da kann ich viel schlafen ...
Dat bedeutet, dat ich mich heute bewegen sollte.
Mach hin! Egal wohin, geh los!

Brav, aber lustlos mache ich mich auf die Socken.
Etwas kopflos gehe ich durch den Ort auf der Suche nach einem Park, den ich von Bus aus gesehen hatte.
Plan habe ich dummerweise keinen mitgenommen. Späteren Erkenntnissen zufolge laufe ich in die falsche Richtung.
Entlang der befahrenen Straße zu gehen finde ich nicht so toll.

Der Park wär schön gewesen, liegt aber woanders. So weit entfernt war der auch nit.
Na jut, wo ich schon mal hier bin. Wat jibt et denn hier Interessantes?
Vor allem: Wo finde ich einen schönen Spazierweg?

Bildquellen Inge Nölke
 


An der Eisenroute verläuft ein hübscher Pfad. Ihn zu gehen macht mir Freude. 
Da hinten sind urige Häuser. Muss ich mir ansehen. Na siehste, geht doch!
 

  
 
 

Damit habe ich mein Soll an Bewegung erfüllt. Schön und interessant waren meine Erkundungen auch noch.
Es wird wieder saukalt. Heute morgen waren es 2 Grad, aber plus.

Zufrieden gehe ich, möglichst am Fluss entlang, zurück zum Hotel.

Koffer packen. Morgen geht's früh los Richtung Lyon und den Tag darauf nach Köln.
Leider ist der abwechslungsreiche Urlaub fast vorbei. Die Tage davor schlichen dahin, aber der Urlaub verging wie im Flug. Wo ist die Zeit geblieben? Bis hierhin 8 Tage, gespickt mit tollen Erlebnissen, in herrlicher Natur, mit netten Menschen.
Jetzt nur noch zwei Tage Rückreise.

Aber heute erst leckeres Abendessen und Andorra-Bier.


- Fortsetzung folgt -

 
Anhänge:
Letzte Änderung: 1 Monat 3 Wochen her von Inge Nölke.
Folgende Benutzer bedankten sich: Bernd Offizier

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.336 Sekunden

Wer ist online

Aktuell sind 53 Gäste und keine Mitglieder online