Verantwortung übernehmen,

Mehr
2 Monate 3 Tage her - 2 Monate 3 Tage her #1 von Inge Nölke
Inge Nölke antwortete auf Verantwortung übernehmen,
Hallo!
Um Verantwortung zu übernehmen reicht nicht alleine der gute Wille und Glaube schon gar nicht.
Man muss die Befähigung besitzen, eine Aufgabe für alle zufriedenstellend erledigen zu können.

Es kann hilfreich sein, "einfach" was Neues auszuprobieren, wenn man mit viel Enthusiasmus und Freude zu Werke geht. 
Letzte Änderung: 2 Monate 3 Tage her von Inge Nölke.

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Monate 4 Tage her - 2 Monate 3 Tage her #2 von Bernd Offizier
Verantwortung übernehmen, wurde erstellt von Bernd Offizier
"Komm doch mal mit" und schon ist man in einer Gruppierung und bekommt vielleicht auch ein Pöstchen angedreht.
Wenn es nicht passt, dass hatte ich in meinem letzten Artikel beschrieben, dass kann zu einem Problem führen. 

Und jetzt, da ist einer ausgeschieden und man lobt Dir den Posten ohne Einführung und Handling an. Da ist keiner, der es machen kann. Das sind alles nur Soldaten. Du fühlst Dich in der Pflicht, wer soll es machen? Du musst die Verantwortung übernehmen.

Ich habe so etwas viermal erlebt und beim vierten Mal bin ich herein geschlittert und habe
​​​​​ mit der Unterstützung von einem Musiker einen gesangskur gegründet.

Beim ersten Mal war es so, dass ich das erste Mal in einer Freizeit-Fußballmannschaft mit Fußball gespielt habe.

Der Organisator sagte beim Absacker in der Wirtschaft: "Ich höre heute auf, es gibt nur einen, der meinen Job übernehmen kann." Du kannst das. Ich werde Dir die Kontaktadressen von den Mannschaften geben, gegen die wir turnusmäßig spielen. Und schon war ich Leiter einer Freizeitfußballmannschaft, die im Fußballklub integriert war.

Nach Jahren fand ich dann einen Nachfolger. Da der Verein finanzielle Probleme hatte, kam der Trainer der ersten Mannschaft auf mich zu und bat mich, einen Förderkreis zu gründen.

Mit Unterstützung von ehemaligen Aktiven gelang das auch. Das reichte aber bisher nicht. Als Initiator gelang es mir, Leute hinter mich zu bekommen, um einen Zusammenschluss mit einem anderen Verein auf die Beine zu stellen, der einen Sponsor hatte.

Es geht weiter. Der Trainer der Jugendfußballkreisauswahl bat mich, ihn als Betreuer zu unterstützen. Mit einer Nadel vom DFB wurde ich geehrt, war aber nicht nötig, mir hat es Spaß gemacht.

Es folgten noch zwei weitere Ehrungen, einmal durch den Bürgermeister und einmal durch den Verein, in dem ich mit meiner Gruppe tätig bin.

Ach so, wo ich herein geschlittert bin? Die Gruppe leite ich seit ca. 20 Jahren, mit Spaß und mehr.

Allerdings reicht Spaß in verantwortungsvollen Positionen nicht aus. Du musst das Bestreben haben, die Erwartungen, die in Dich gesetzt werden, zu erfüllen. Also nur Mut, Glaube an Dich selbst, dann schaffst Du es,  Verantwortung zu übernehmen.


 
Letzte Änderung: 2 Monate 3 Tage her von Bernd Offizier.
Folgende Benutzer bedankten sich: Inge Nölke

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.275 Sekunden

Wer ist online

Aktuell sind 120 Gäste und keine Mitglieder online