Energieversorgung,

Mehr
1 Jahr 7 Monate her - 10 Monate 4 Wochen her #1 von Bernd Offizier
Energieversorgung, wurde erstellt von Bernd Offizier
Vorab, auch ich bin für die schnelle Abschaltung von Atom- und Kohlekraftwerken, nur vorher muss die Energieversorgung über anderweitige Energiequellen gesichert sein.

Auch hier kommen Materialien für unsere Energieversorgung her. Quelle:
www.deutschlandfunk.de/kobaltabbau-im-kongo-der-hohe-preis-fuer-elektroautos-und.724.de.html?dram:article_id=454818

Gestern sah ich in einer TV-Sendung eine Diskussion über Energie-Wirtschaft mit einer Atom-Physikerin und Leuten, die sich mit Energieversorgung beschäftigen. Was offenbar vielen nicht bekannt ist, dass neuere AK nicht mehr mit den Ersten AK vergleichbar sind!

Atomkraftwerke können sehr sicher gebaut werden.
Allerdings, wenn wie bei der Anlage in Japan Fukushima die menschliche Habgier mehr Einfluss hatte, als das Verlangen nach der Sicherheit, ist ein Schaden nicht auszuschließen.
Tschernobyl und Fukushima haben verdeutlicht, dass Atomkraftwerke ein hohes Gefahrenpotenzial haben.

Hierdurch gewarnt, wurden die Sicherheits-Standards hochgeschraubt und mit derartigen Schäden ist nicht mehr zu rechnen.

Die Forschung geht aber weiter mit Strom aus Gewinnung über Kernenergie.

Die Atom-Physikerin war in Tschernobyl und in Fukushima. Gemessene Strahlungen im Umkreis betrugen ca. 10 Mikrosievert (µSv), wobei eine Schädigung erst bei einer Dosis ab 100 Mikrosievert (µSv) hervorrufen können.

Die natürliche Strahlenbelastung liegt etwa bei 2mSv/a, ist aber stark von Wohnort und Lebensgewohnheiten abhängig.

In Österreich sind, so wurde gesagt, dass durchschnittlich 76 % der Stromerzeugung aus erneuerbaren Energiequellen erfolgt.

Nur die durch die Liefer-Unsicherheit dieser Quellen ist man auch weiterhin auf AK- und Kohlestrom angewiesen.

Ein Schauspieler, der dabei war, brachte das Thema auf Stromspeicherung. Speichern von Überkapazitäten zur Ableitung in Wasserstoffenergie.

Leider ist dieses Thema nicht aufgegriffen worden, offenbar hatte man sich nicht hierauf vorbereitet.
Ich denke, wenn eine wirtschaftliche Speicherung gelingt, ist dieses ein gravierender Schritt in der Stromversorgung.
Als. Pilot sind mir folgende Ausführungen vom Bundesamt für Strahlenschutz bekannt.

IONISIERENDE STRAHLUNG Ionisierende Strahlung
Höhenstrahlung beim Fliegen
Das Ausmaß der zusätzlichen Strahlenbelastung beim Fliegen hängt vor allem von der Flugdauer, der Flughöhe, der Flugroute und der Sonnenaktivität ab.
Ein Flug von Frankfurt nach New York und zurück führt zu einer durchschnittlichen effektiven Dosis von ca. 110 Mikrosievert.

Für Gelegenheitsflieger ist die zusätzliche Strahlenbelastung durch das Fliegen sehr gering und gesundheitlich unbedenklich; das gilt auch für Schwangere und Kleinkinder.

Gute Erklärung in:
www.zeit.de/2011/12/Begriffserklaerungen

Achtung bei Lebensmitteln aus Japan:
www.n-tv.de/wissen/Wie-wirkt-radioaktives-Caesium-article2988881.html

www.focus.de/panorama/welt/tsunami-in-japan/wissenschaftliche-hintergruende/radioaktivitaet-wieviel-strahlung-ist-gefaehrlich_aid_608449.html

SAMSTAG, 20. JULI 2019
Acht Jahre nach Reaktor-Gau
Fukushima erlaubt wieder Baden am Strand.


www.n-tv.de/panorama/Fukushima-erlaubt-wieder-Baden-am-Strand-article21157643.html

Zur Dosis Erklärung.
In Tokio beispielsweise wurde erst kürzlich Kohl aus dem Verkehr gezogen, der mit 890 Becquerel 390 Becquerel zu viel radioaktives Cäsium enthielt.



Im Online-Buch sind private Blogs mit unterschiedlichen Inhalten. Die Beiträge darin stellen die von den Autoren persönlichen Gedanken, Meinungen, Ansichten, Erfahrungen und Erlebnisse dar.
Zusätzlich auch die Beziehung auf und Wiedergabe von veröffentlichen Gesetzestexten, Berichten, Bildern, Texten und die Kommentierung von Interviews, Presseberichten, sowie weiteren Medien Informationen.
Aufgeführte Einsätze dienen lediglich als Basis zur Verständlichmachung der Kommentierung.
Für Inhalte, Aussagen und Werbungen über Links übernehme ich keine Verantwortung.
Anhänge:
Letzte Änderung: 10 Monate 4 Wochen her von Bernd Offizier.

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.751 Sekunden

Wer ist online

Aktuell sind 61 Gäste und keine Mitglieder online