Gefühl, ergänzt 19.01.2020,

Mehr
5 Monate 1 Woche her #1 von Walter Gollhardt
Walter Gollhardt antwortete auf Gefühl, ergänzt 19.01.2020,
Lieber Bernd,

ich teile Dein Gefühl, denn es ist schon erstaunlich, wie das in den Augen vieler doch so gut und perfekt organisierte Deutschland durch die Pandemie schlingert.
Ohne Fortune, und mit Konferenzen aller Ministerpräsidenten mit der Kanzlerin, wo einstimmige Beschlüsse gefaßt werden, und anschließend macht dann doch jeder in seinem Bundesland was er will.
Mit Halbherzigkeiten werden wir die Infinzierten- und die erschreckend hohen Todeszahlen nicht reduzieren können.
Meine Frau und ich haben nur mal so ausgerechnet, wie lange wir beim augenblicklichen Tempo der Impfungen brauchen werden, um die notwendige 60 - 70prozentige Impfquote für die dann erst mögliche "Herdenimmunität" zu erreichen.
Und es muß ja im Abstand von max. 28 Tagen ein zweites Mal geimpft werden.
Wir sind auf einen Zeitraum von ca. 5, in Worten fünf Jahren gekommen.
Erschreckend, und unvorstellbar, denn die meisten Beschränkungen müßten ja für diesen Zeitraum beibehalten werden.
Folgende Benutzer bedankten sich: Bernd Offizier

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Monate 1 Woche her - 5 Monate 5 Tage her #2 von Bernd Offizier
Gefühl, ergänzt 19.01.2020, wurde erstellt von Bernd Offizier
Alle, die ein gesichertes Monatseinkommen haben, sehen es vielleicht nicht, was noch auf uns zukommt. 

Viele große und kleine Firmen sind jetzt schon insolvent. Es drohen bis zu 50.000 Insolvenzen. Wer die Läden zum Schutz vor der Pandemie schließt, muss dann auch die Verantwortung der wirtschaftlichen Folgen übernehmen.

Die Leute haben nichts mehr zu essen.
Ich warte auf einen Aufruhr - und der wird kommen!

Das träge Hilfssystem, wie wir es kennen, wird nicht mehr überall greifen können. 

Ich bekomme einen "dicken Hals", wenn ich die Ausreden - zur späten Dosen-Lieferung - von der EU, dazu der Bundeskanzlerin und des Herrn Spahn höre: "Wir fangen in den Altenheimen an."

Hier wird davon abgelenkt, dass zu spät und zu wenig Dosen bestellt wurden.

Auch Impfzenter standen zum Start nicht überall bereit. Ich sage nur: "Amtsschimmel". Es muss doch über viele Tische laufen umd wer nichts zu sagen hat, ist selbst schuld. Gut Ding will Weile haben.

Wieviele Leute sind wegen der Systemträgheit schon gestorben und werden noch sterben?

Dickfellig wird nicht bemerkt, dass man sich schuldig macht und gemacht hat. Am 13.01.21 lt. Herrn Spahn, kommen die letzten Impfdosen im Sommer.

Die wichtigste Zahl der bis dahin gelieferten Dosen ließ er aus. So redet man sich mit System aus dem "Schneider". So kann es sein, dass die Impfkampagne erst Ende des Jahres oder erst im nächsten Jahr abgeschlossen werden kann und wir bis dahin viele weitere Tote zu beklagen haben.

Auch der Biontech-Chef, Ugur Sahin, zeigt sich erstaunt über die zögerlichen Bestellungen.

Es war lange genug bekannt, dass die Impfung unser "Strohhalm" ist. 

Mit einem Vermerk im Vertrag: "Vorbehaltlich der zugesagten Wirkung" hätte man 25 Millionen Dosen SOFORT bestellen müssen und somit wäre noch Spielraum für Anschluss-Bestellungen und die von weiteren Herstellern möglich gewesen.
Heute, am14.01.2021, sagte Herr Spahn: "Wir lernen aus den Erfahrungen."

Die Toten können hieraus nicht mehr lernen. Amerika hat sofort bei BioNTech/Pfizer hundert Millionen Dosen bestellt- d. h.für jeden Bürger, die auch schon verimpft werden.
Die EU hat sofort 0 bestellt.

Da die Bundeskanzlerin auf die EU vertraute, sie wollte mit weiteren Länder zusammen bestellen, sehe ich die Schuld nicht nur beim "Diesel - mit Vorglühen" (EU), sondern auch bei der Bundeskanzlerin und dem Gesundheitsminister Herrn Spahn, weil sie offenbar nicht auf sofortige Bestellung bestanden haben, mit der Alternative "wir bestellen selbst".
Auch hier wieder einmal: Es fehlt dieses Gefühl. Hier übernahmen sie durch Zögern die Verantwortung für Leben und Tod.

Es ist wieder ein Beweis der Trägheit, für mich verantwortungslos!
Quelle: ZDF heute
08.01.2021 | 10:22 Uhr
Nach Kritik hat die EU ihre Bestellung des Corona-Impfstoffs bei Biontech und Pfizer verdoppelt. Die EU-Kommission schloss einen Vertrag über weitere bis zu 300 Millionen Dosen ab.

Ergänzt.

Quelle: WDR 1
Ausschnitt: Brühl: Corona-Impfung in einem der größten deutschen Seniorenheime kurzfristig abgesagt
www1.wdr.de/nachrichten/rheinland/Corona-Impfung-im-groessten-Seniorenheim-spontan-abgesagt-100.html


Im Online-Buch sind private Blogs mit unterschiedlichen Inhalten. Die Beiträge darin stellen die von den Autoren persönlichen Gedanken, Meinungen, Ansichten, Erfahrungen und Erlebnisse dar.
Zusätzlich auch die Beziehung auf und Wiedergabe von veröffentlichen Gesetzestexten, Berichten, Bildern, Texten und die Kommentierung von Interviews, Presseberichten, sowie weiteren Medien Informationen.
Aufgeführte Einsätze dienen lediglich als Basis zur Verständlichmachung der Kommentierung.
Für Inhalte, Aussagen und Werbungen über Links übernehme ich keine Verantwortung.
Letzte Änderung: 5 Monate 5 Tage her von Bernd Offizier.
Folgende Benutzer bedankten sich: Isabella Schulmeister

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.419 Sekunden

Wer ist online

Aktuell sind 104 Gäste und keine Mitglieder online