Entscheidungen

Mehr
9 Jahre 7 Monate her - 9 Jahre 3 Monate her #1 von Bernd Offizier
Entscheidungen wurde erstellt von Bernd Offizier
Entscheidungen

- Von Bernd Offizier –

Nachdem wir denken, wir können klar denken, denken wir, dass wir spätestens jetzt, mit unseren Entscheidungen richtig liegen.

Wer trifft schon Entscheidungen, wo er, oder sie, nicht selbst hinter steht.

Leider habe ich selbst festgestellt, dass ich manchmal mit zu wenig Hintergrundwissen, Fehlentscheidungen getroffen habe.

Ok, aber nur, solange es nur mich selbst betroffen hat.

Mangels Kampf verbaut sich manch einer sogar seinen kompletten Lebensweg.

Aber es gibt auch „Spätzünder“, die sich erst nach einem Reifeprozess und „Hörner- abstoßen“ auf den Hosenboden setzen.

Der Umgang mit solch erfahrenen Leuten ist nicht nur für mich angenehmer. Jesus hat schon gesagt: „Man sollte nicht auf Sand bauen."

Mit anderen Worten, von Erfahrenen kommt mehr Logik. Logik ist (sollte) ja auch die Basis von Entscheidungen (sein).

Entscheidungen von Unerfahrenen - in der Sache/Bereich - können viel, nein sehr viel Unheil anrichten.

Z. B. nicht wieder gut zu machende Familienzerstörungen können hierdurch hervorgerufen werden.

Entscheidungsträger, welche in Familien, im Wirtschaftsleben und in der Politik die Richtung vorgeben tragen für diese Gruppierungen die Verantwortung.
Ich weiß nicht, ob sie sich immer über die Tragweite dessen im Klaren sind.

Mir sträuben sich die Nackenhaare, wenn unerfahrene Entscheidungen fällen, die nicht nur Familien-Betriebs- Volks-, sondern auch Weltwirtschaft-politische Einflussmöglichkeiten haben.

Ich schaue nach Berlin, auch denke an die Pantoffelhelden, die sich von dominierenden Frauen einwickeln lassen! Wie bekannt, die eigenen Männer bemerken es oft nicht.

Für Pantoffelhelden und deren Domina habe ich immer schon einen "Riecher" gehabt.

Nach Kennenlernen der Frau hat sich meine hierzu passendende, aus Erfahrung gebildete Meinung, immer wieder bestätigt.

Der arme "Schluff", die Domina gibt die Richtung vor. Nur vor der Tür "gockelt" er in Schiedsrichter-Manier.

Zum Glück haben meine "logisch denkenden Freunde" und auch ich "die Hosen an", oder doch nicht???

Für meinen Teil, ich bin meinen Weg, ohne Domina-Abhängigkeit, geradeaus gegangen.

Ein Satz von meinem Freund Dieter: "Ich gehe geradeaus, wer rechts und links umfällt, ist selbst schuld".

Ja, Dieter ist keine Ausnahme unter meinen starken und dazu auch erfolgreichen Freunden, aber sie haben auch alle starke Frauen! Gemeinsamkeit macht stark, nein, stärker, ohne das sie Pantoffelhelden sind!

Leider kommen nicht selten unerfahrene Leute von der „Penne“ (pennen) und werden mit ihrem Titel sofort als „Weichensteller“ eingestellt.

Um die eigene Position und Stellung zu halten, wird alles, Logik und Unlogik, von den „Weichenstellern“ mit getragen und durchgesetzt.

Wir hatten das schon einmal: „Führer befiel, wir folgen dir.

Mitschwimmen ist einfacher, als gegen den Strom zu schwimmen.

Rettungsschwimmer werden vergeblich gesucht. Klar, die warten schon darauf, dass Du absäufst, um Deinen Posten einzunehmen.

Die normale Entscheidung, auch entschuldigend ist doch; man hat ja Verantwortung seiner Familie gegenüber, also „Schnauze halten“.

.
Letzte Änderung: 9 Jahre 3 Monate her von Bernd Offizier.

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.384 Sekunden

Wer ist online

Aktuell sind 83 Gäste und keine Mitglieder online