Ein unerwartetes Computerproblem

Mehr
5 Monate 2 Wochen her #1 von Walter Gollhardt
Ein unerwartetes Computerproblem wurde erstellt von Walter Gollhardt
Wlan ohne Funktion.

Ja, ja, ich habe es immer gewußt, daß es mit meinen Fähigkeiten Computer-, bzw. Internetprobleme erfolgreich zu lösen nicht weit her ist.
Wie schlecht es damit bei mir bestellt ist, war mir so nicht wirklich bewußt.
Bis vorigen Samstag.
Ich hatte am Abend zuvor noch meine Mails gecheckt, einige Bildbearbeitungen gemacht, und dann meinen Laptop ausgeschaltet.
Am nächsten Tag schalte ich das Gerät wieder ein, alles läuft vollkommen normal hoch, aber dann funktioniert auf einmal das Wlan nicht mehr.
D. h. die Fritz-Box erkennt das Gerät nicht mehr.
Wie das so ist, denkt man immer zuerst an ganz komplizierte Sachen, z. B. daß der Provider ein Problem hat, was übrigens nicht der Fall war.
Die Fehlersuche über das installierte Dienstprogramm hilft mir auch nicht weiter, da die dort angebotenen Hilfen eine funktionierende Internetverbindung voraussetzen.
Alle Versuche meinerseits bringen mich keinen Schritt einer erfolgreichen Lösung näher.
Also erst einmal die altbewährte Methode anwenden, eine Nacht darüber schlafen.
Mit frischen Kräften gehe ich dann am nächsten Tag ans Werk, und finde immerhin einen Weg, trotz nicht möglichem Wlan über ein Breitbandkabel als Verbindung zwischen Box und Laptop wenigstens ins Internet zu kommen.
Meine Recherchen dort bringen mich allerdings kaum weiter. Man darf halt im Netz keine Wunderdinge erwarten, wenn elementare Kenntnisse nur lückenhaft vorhanden sind.
Immerhin finde ich dort Angebote von professioneller Hilfe in Massen.
Nun stellt sich das Problem, einen seriösen Helfer auszuwählen, der meine Unwissenheit nicht schamlos ausnützt.
Am Telefon habe ich dann schließlich jemand, der sich lt. meinem Bauchgefühl seriös anhört. Und ich habe Glück, er kommt noch am selben Tag vorbei, und er nennt auch vorher was wichtig ist einen akzeptablen Festpreis!
Er ist pünktlich zur vereinbarten Zeit da, und er stellt nach eingehender Prüfung fest, daß das Wlan-Modul im Laptop defekt ist.
Er bietet an, das Gerät mitzunehmen, und das defekte Modul auszutauschen.
Wir machen es dann auch so, und nach gut zwei Stunden kann ich den Laptop abholen.
Wlan soll nun über einen USB-Stick funktionieren, denn es ist die preiswerteste Lösung für mein Problem.
Leider funktioniert der Stick nach der Installation nicht, was einen Anruf von mir erforderlich macht.
Der Spezialist kommt auch am Abend desselben Tages vorbei, und findet in der Software der Fritz-Box einen entscheidenden Fehler, den ich bei der Fehlersuch aus Unwissenheit begangen habe. Ich habe an einer entscheidenden Stelle ein Häkchen entfernt, und damit dafür gesorgt, daß sich der Laptop nicht mehr mit der Box verbinden konnte.
Ein kleiner Mouse-Klick mit großer Auswirkung!!
Nun funktioniert das Wlan wieder problemlos, und ich habe eine wichtige Lehre für die Zukunft aus dem ganzen „Fackelzug“ gezogen.
Man sollte sich nicht scheuen, sich rechtzeitig professionelle Hilfe zu besorgen, wenn man nur geringe Kenntnisse von einer Sache besitzt.
Das ist allemal preiswerter, als herumzustümpern, denn dann wird es unter Umständen erst richtig teuer.




Folgende Benutzer bedankten sich: Bernd Offizier

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.559 Sekunden

Wer ist online

Aktuell sind 199 Gäste und 2 Mitglieder online