Fotografie aus meinem Blickwinkel,

Mehr
1 Jahr 1 Monat her - 8 Monate 2 Stunden her #1 von Bernd Offizier
Fotografie aus meinem Blickwinkel, wurde erstellt von Bernd Offizier
Ein jeder der auf den Auslöser drückt kann ein Bild produzieren.

Ich lege erst einmal eine Gedankenpause für die Meister der Fotografie ein, nein, was ich schon alles erlebt und gesehen habe, insbesondere von den "Video-Filmemachern", wobei es doch so einfach ist, wenn man sich das Fernsehen als Basis nimmt. Es wird dauernd in die "Glotze" geschaut, offenbar wird nur die Handlung wahrgenommen. Leute, dass müssten alles Lehrfilme für Euch sein!

Produziert werden meist gestellte, „bitte recht freundlich Bilder/Videos“ mit dem Signal: „Alle mal lachen“ und Urlaubserinnerungen.

Die Steigerung ist, unbemerkt Situationen erfassen.

Die nächste Steigerung, den Ablauf der Situation im Bild bestmöglich festzuhalten.

Eine weitere Steigerung sehe ich darin, das Bild passt auch ohne Bearbeitung. Alle Abstände rechts, links, oben und unten harmonieren mit dem Objekt, dazu die Kunst - alle Personen sind frontal oder seitlich ganz mit Vordergrund und den Füßen - und nicht nur zur Hälfte erfasst.

Es ist normal, wenn ich einen bitte einmal mit meiner Kamera/Handy ein Gruppenbild zu machen - ist meist kein Vordergrund vor den Füßen - dafür aber die Wolken oder die Zimmerdecke auf dem Bild zu sehen. Logisch, der erste Versuch geht fast immer in die Wolken.

Zuletzt bin ich von Heike Löhrer, einer Künstlerin, mit einer anderen Art der Fotografie bekannt gemacht worden.

Bilder aus einem anderen Blickwinkel von Gegebenheiten und Situationen zu erkennen/erhaschen, wobei Menschen, wenn möglich, nicht im Bild sind, zumindest nicht im Mittelpunkt stehen.


[/b]Als "Normalo" sagt man sich, wie kann man so ein Bild von dem schönen Balthasar-Neumann-Platz machen.
Zuerst einmal, es ist, ohne Wenn und Aber, ein Bild vom schönen BNP, Standard-Bilder (Beton) gibt es reichlich, das Bild steht alleine da.

Was sieht man/ich bei genauer Betrachtung? Vorab, es kann kein Werbefoto sein. Weiter, vorne GRÜN, auf den Balkonen GRÜN und in der Häuserlücke ebenfalls GRÜN. Hinter dem Zaun ist es Unkraut - oder ist es Wildwuchs für Kleinlebewesen?
Das Fußgänger-Schild, die abgestellten Fahrräder und die Menschen, die sich an den Hinweis halten.

Für mich Vorstellbar, das es Aufmerksamkeit auf andere Blickwinkel erweckt.
Ich werde Heike fragen, dann weiß ich mehr.... Am nächsten Tag bekam ich ein Lob von ihr!!!

Nun sehe ich die Fotos von Künstlern ebenfalls aus einem anderen Blickwinkel. Liebe Heike, vielen Dank.
[/b]
Anhänge:
Letzte Änderung: 8 Monate 2 Stunden her von Bernd Offizier.

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.687 Sekunden

Wer ist online

Aktuell sind 136 Gäste und 2 Mitglieder online